Studie: Einfluss von Krillöl bei Menstruationsbeschwerden/PMS

Quelle: Sampalis, Bunea, Pelland, Kowalski, Duguet, Dupuis, 2003. Evaluation of the Effects of Neptune Krill Oil on the Management of Premenstrual Syndrome and Dysmenorrhea. Erschienen im Alternative Medicine Review, Volume 8, Number 2, 2003. Englische Originalstudie als PDF.

Zusammenfassung

In dieser klinischen Studie wurde gezeigt, welchen Effekt die Einnahme von Krillöl auf unterschiedliche Beschwerdearten hat.

Es werden also sowohl die physischen wie auch die emotionalen Symptome vermindert! Das bedeutet zum Beispiel, dass die Einnahme von Krillöl

Resultate nach 45 Tagen

  • Brustschmerzen: 17% reduziert
  • Gefühlsüberwältigung: 22% reduziert
  • Stress: 21% reduziert
  • Reizbarkeit: 15% reduziert
  • Depression: 22% reduziert
  • Gelenkschmerzen: 19% reduziert
  • Gewichtszunahme: 23% reduziert
  • Unterleibsschmerzen: 24% reduziert
  • Schwellungen: 26% reduziert
  • Blähungen: 20% reduziert

 

Resultate nach 90 Tagen

  • Brustschmerzen: 42% reduziert
  • Gefühlsüberwältigung: 42% reduziert
  • Stress: 38% reduziert
  • Reizbarkeit: 47% reduziert
  • Depression: 39% reduziert
  • Gelenkschmerzen: 64% reduziert
  • Gewichtszunahme: 29% reduziert
  • Unterleibsschmerzen: 34% reduziert
  • Schwellungen: 37% reduziert
  • Blähungen: 21% reduziert

Bei allen gemessenen Kriterien konnte also eine Verbesserung gemessen werden. Die Verbesserungen nahmen im Verlauf der Zeit zu, ein optimaler Nutzen wurde nach 3 Monaten festgestellt.

Die komplette Studie auf Englisch finden Sie hier zum lesen oder hier zum downloaden. Weitere Studien zu Krillöl finden Sie hier.